Attraktiver Lebensraum

Im Siedlungsgebiet Unterfeld, auf der Gemeindegrenze zwischen Baar und Zug, entsteht attraktiver und dennoch erschwinglicher Lebensraum zum Wohnen, Arbeiten und Erholen. Im Zentrum der Überbauung lädt ein ausgedehnter, intensiv begrünter Park mit einer grossen Wasserfläche zum Flanieren und Spielen ein. Der Park ist umsäumt von publikumsorientierten Erdgeschossnutzungen.

An diesem Ort werden sich die Menschen, die hier wohnen und arbeiten, aber auch willkommene Besucher des neuen Lebensraums wohlfühlen.

Erstellt wird die Siedlung südlich der Gemeindegrenze von der Korporation Zug und auf Baarer Boden von der Immobilienentwicklerin Implenia mit Projektpartnern wie der Liberalen Baugenossenschaft Baar, der Wohnbau Genossenschaft Familie Baar, der Erbengemeinschaft Stocker und der Pensionskasse der Zuger Kantonalbank.

Der Wohnanteil der Bebauung ist auf eine breite soziodemografische und soziale Durchmischung ausgelegt. Beide Baugenossenschaften werden zusammen rund 70 und die Korporation Zug rund 370 vergünstigte Wohnungen realisieren. Rund 40 Prozent der Geschossflächen sind für gewerbliche Nutzungen wie Büros oder Läden vorgesehen. Auf Baarer Gebiet ist ein Restaurant und auf Zuger Seite ein Doppelkindergarten sowie eine Kindertagesstätte geplant. Geprüft wird zurzeit auch eine Schulnutzung.

 

DIE PROJEKTBETEILIGTEN

  • Implenia Schweiz AG (Projektentwicklerin und Eigen­tümerin Grundstück Baar)
  • Korporation Zug (Eigentümerin Grundstück Zug)
  • Pensionskasse der Zuger Kantonalbank
  • Erbengemeinschaft Stocker
  • Wohnbau Genossenschaft Familie Baar
  • Liberale Baugenossenschaft Baar
  • Baubehörden Gemeinde Baar und Stadt Zug